Warum Regierungen nicht schwäbische Hausfrau spielen können

bzw. Why Austerity Can Become Self-Defeating for Member States of a Currency Union (hier klicken)

 

– zum Vergrößern Schaubild klicken –

Advertisements

2 Kommentare zu „Warum Regierungen nicht schwäbische Hausfrau spielen können

  1. In Volkswirtschaften mit übersättigten Konsumenten, da nutzen Zinsenkungen nu mal nix. Niedrigzinsen führen auch zu unrentablen Investitonen mit hohen Folgekosten. Ein angemessenes Zinsninveau ist nu mal das beste Mittel gegen die Verschwednungssucht der Politik. Ähnlich wie Geschwindigkeitsbegrenzungen einen gewissen Schutz gegen Idioten mit Führerschein bieten. Auch die Konjunkturzyklen hatten ihre Ursache im zinshopukokus.
    Nu ist das System an der Wand.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.